Die 10 goldenen Regeln

Damit Kaninchen sich richtig wohl fühlen gibt es 10 einfache aber wichtige Regeln die jeder einhalten sollte. Wenn ihr sie aus dem "FF" könnt sollte alles glatt laufen.
 Übrigens: Tipps zum Krallen schneiden, zur Zahnkontrolle und Fellpflege findet ihr hier.

1. Kaninchen sind gesellig und fühlen sich am besten mit ihren Artgenossen zusammen.

 

6. Kaninchen brauchen Möglichkeiten um sich zu beschäftigen z.B. leere Kartons.

2. Ohne viel Bewegung verkümmern Kaninchen schnell - also immer genügend Auslauf bieten (am besten Freigehege).

 

7. Abwechslungsreiche Ernährung ist ein Muss für die Kleinen, aber auch Zweige und hartes Brot für die Zähne sollten nicht fehlen.

3. Am liebsten hat es das Kaninchen, wenn es hinter den Ohren gekrault wird oder wenn man mit dem Finger von der Nase über die Stirn streicht.

 

8. Der Versuch das Kaninchen mit Gewalt einzufangen, das hinterherjagen und plötzliches Packen kann Kaninchen so erschrecken das es einen Herzschlag kriegt.

4. Das Kraulen unter dem Kinn oder an der Körperunterseite mögen Kaninchen gar nicht.

 

9. Die reinlichen Tiere können feuchte und dreckige Streu überhaupt nicht leiden - Tabu!

5. Wenn die Tiere essen, schlafen oder sich putzen sollten sie in Ruhe gelassen werden.

 

10. Zu lange Zähne und Krallen stören die Kaninchen sehr, gehen sie ggf. zum Tierarzt.